Frohe Weihnachten und  ein frohes neues Jahr!

Ein gemütliches Zuhause,
ein Gläschen Wein,
ein guter Braten bei Kerzenschein.
Im Überfluß Zufriedenheit
und eine schöne Weihnachtszeit.
Dieses wünschen von ganzem Herzen

der Vorstand des Gemeindeverbands Isenbüttel.

 

 

Olaf Stork

Liebe politisch interessierte Mitbürger,
liebe Freunde der CDU Ribbesbüttel, 

dank unserer Initiative und organisiert durch die Gemeinde Ribbesbüttel wurde in diesem Jahr das Thema „Breitbandversorgung“ erfolgreich in den Mittelpunkt unserer politischen Arbeit gerückt. Im Rahmen einer Bürgerveranstaltung im Juni 2017 im Raiffeisengebäude Vollbüttel mit prominenten Vertretern von Samtgemeinde Isenbüttel und Deutsche Telekom AG sowie ca. 70 Einwohnern unserer Ortsteile wurde die aktuelle Versorgungssituation dargestellt und die Planungen für die nächsten Jahre vorgestellt. Die rege Diskussion zur Breitbandversorgung und die aufgezeigten Verbesserungen für unsere Gemeinde haben uns darin bestärkt, auch künftig zu anderen Themen in den Dialog mit unseren Einwohnern und der Öffentlichkeit zu gehen.  

Insofern freuen wir uns schon jetzt darauf, auch im kommenden Jahr politische Akzente bei unserer politischen Arbeit zu setzen.  

Im Frühjahr 2018 möchten wir gemeinsam mit Euch und Ihnen eine Boßeltour durch unsere Gemeinde machen. Details zum Termin, zu Ablauf und Strecke und zur Verpflegung sind noch zu klären. Bei dieser auch als „ostfriesischer Nationalsportart“ bekannten Disziplin stehen sicherlich zwangloses Betätigen und gemeinsames Erleben in der Natur im Vordergrund. Dennoch sollte der sportliche Ehrgeiz genauso wenig zurückstehen wie das Interesse am politischen Gespräch. 

Im August 2018, wahrscheinlich in der ersten Woche nach Ferienende / Schulstart, werden wir uns dann wieder politischen Themen im engeren Sinne zuwenden. Im Rahmen einer noch auszuplanenden Informations- und Diskussionsveranstaltung im Sportheim Ribbesbüttel möchten wir die Verkehrssituation in unserer Gemeinde, insbesondere Fragen zu Verkehrsberuhigung, -fluß und -sicherheit, näher beleuchten. Dieses Thema nimmt einen immer stärker werdenden Raum in unserer Wahrnehmung ein und ist auch aktuell sehr bedeutsam. Mit Fachleuten von Polizei und Verwaltung möchten wir lokale Herausforderungen und Lösungswege beleuchten.  

Zu beiden Veranstaltungen sind Sie / seid Ihr bereits an dieser Stelle herzlich eingeladen! 

Beste Grüße 

Olaf Stork
1. Vorsitzender CDU-Ortsverband Ribbesbüttel

Calberlah, 08.11.2017

Kurze Tagungsordnung, lange Sitzung; Calberlahs Gemeinderat diskutierte leidenschaftlich.
Ein Schwerpunktthema war u.a. der Arbeitskreis „Einheitsgemeinde“.

Die Samtgemeinde spielt wieder einmal mit dem Gedanken, Einheitsgemeinde zu werden. Calberlahs CDU und UWG können sich damit wohl wenig anfreunden. Sie beantragten zumindest, das sich die Gemeinde am Arbeitskreis erst gar nicht beteiligt.

Nach längerem Hin und Her verständigten sich die Ratsmitglieder darauf, dass es den Fraktionen freigestellt bleibt, ob sie jemanden entsenden oder nicht.
Ein weiteres Thema war ein Austausch über das Thema über den Vorschlag der CDU, Jochen Gese in den Vorstand des Unterhaltungsverbandes Oberaller zu berufen. Bei Stimmgleichheit und einer Enthaltung lehnte der Rat den Vorschlag ab. Die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden hatten sich zuvor auf Henning Müller aus Isenbüttel als Vorstandsvertreter verständigt.

 

Start der Datenautobahn in Vollbüttel-Nord

Am Donnerstag den 19. Oktober startete die Telekom für 140 Haushalte in Vollbüttel – Nord das schnelle Internet mit bis zu 100 MBit/Sek. im Download und 40 MBit/Sek. im Upload. Diese werden nach Auskunft der Telekom aber leider nicht automatisch zur Verfügung stehen, sondern müssen erst bei der Telekom beantragt werden betont die Regio-Managerin der Telekom Sabine Köhler. Danach erfolgt die Schaltung in den Verteilerkästen.

Vollbüttel-Süd bekam bereits  in 2011 eine VDSL-Versorgung mit bis zu 50 MBit/sek. Diese Förderperiode läuft noch bis 2018 und danach soll auch dort nachgezogen werden. Bleibt nur zu Hoffen, dass dieses auch in den anderen Orten der Gemeinde Ribbesbüttel erfolgt.

Das Ziel nach Aussagen der Telekom ist jedoch eine flächendeckende Versorgung mit bis zu 250 MBit/sek.. Eine flächendeckende Glasfaserversorgung ist frühestens erst in 8 bis 10 Jahren möglich.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Hans-Werner Buske, führte aber auch noch andere „weiße Flecken“ in Ribbesbüttel, Klein Vollbüttel als auch Warmbüttel an.

——————————————————————————————————————–